LEISTUNGEN

  • fachgerechte Probenahme unter Berücksichtigung der gängigen Vorgaben (42. BImSchV, „Empfehlung des Umweltbundesamtes zur Probenahme und zum Nachweis von Legionellen in Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern „ VDI-Richtlinie 2047)
  • Untersuchung von physikalischen, chemischen sowie mikrobiologischen Parametern
  • mikrobiologische Überprüfung der allgemeine Koloniezahl sowie auf Pseudomonas aerugionsa

INFORMATION

Eine Verdunstungskühlanlage ist gem. § 2 Nr. 11 42. BImSchV als eine Anlage, bei der durch Verdunstung von Wasser Wärme an die Umgebungsluft abgeführt wird, insbesondere bestehend aus einer Verrieselungs- oder Verregnungseinrichtung für Kühlwasser und einem Wärmeübertrager, ausgenommen Kühltürme, definiert.

In Abhängigkeit von der Betriebsweise einer Verdunstungskühlanlage sowie der hygienischen Beschaffenheit des verwendeten Kühlwassers besteht die Gefahr einer Verbreitung von Legionellen-belasteten Aerosolen über den Luftweg in die Umwelt.

Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber, aufbauend auf die VDI-Richtlinie 2047, Anforderungen an den Betrieb einer Verdunstungskühlanalage im Rahmen der „Verordnung für die Errichtung und den Betrieb von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern vom 12. Juli 2017 (42. BImSchV, BGBl. I S. 2379)“ festgelegt. 

Wir unterstützen Sie gerne bei der turnusgemäßen Überprüfung ihrer Verdunstungskühlanlage.

ANSPRECHPARTNER

Standort Rodenberg

Dr. Eduard Belke
+49 5723 74848 199
belke@labor-union.de

Standort Bad Elster

Dr. Joachim Fritsche 
+49 37437 555 101
dr.fritsche@labor-union.de

Lisa-Maria Schultz 
+49 37437 555 152
schultz@labor-union.de

Steffen Fritsche 
+49 37437 555 107
s.fritsche@labor-union.de